StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Im Schatten des Auges

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 21 ... 37  Weiter
AutorNachricht


Fial-Dark
Schattenlord,Admin

avatar


Anzahl der Beiträge : 10861
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 33
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Im Schatten des Auges   Mo Feb 04, 2013 5:04 am

Ich fürchte Porto Drako wurde gerade zerstörrt. Faix kann es spüren wenn Drachen sterben. Er ist immerhin ein weißer. Leiana fühlt den schmerz ihres eigenes Drachens. Sie hat gesehen was er gesehen hat.
Er strich der Drakonikeren über den Hinterkopf. Ich hab mich gerade verbotener Magie bedient. Dachte mri allerdings es sei nun eben einfach Mal notwendig. Wenn ich schon als Anima Gedanken übertragen kann warum nicht die der anderen Lesen. Oder Teile ihrer Erinnerungen zu sehen. Drecks Todesmagie. Er verzog die Lippen kurz.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de


Nova
Schattenmeister

avatar


Anzahl der Beiträge : 10227
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 34
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Im Schatten des Auges   Mo Feb 04, 2013 5:18 am

Alasdair schaute Wahn entgeistert an. Aber wie ist das möglich? Porto Drako zerstört? Was für eine Kraft ist dazu fähig diese Stadt zu zerstören? Der Halbelf wusste das in dieser großen Stadt Drachen zusammen mit den Dragonikern lebten. Sie hatten einen Bund. Jeder Dragoniker hatte seinen eigenen Drachenbruder oder sogar Schwester. Zur selben Zeit erblickten diese Beiden immer das Licht der Welt. Die Stadt der großen Drachenkämpfer sollte wirklich gefallen sein?
Llael sah Wahn kurz an, dann legte er eine Hand auf den Rücken Leianas. Die Frau löste sich von Wahn und umklammerte nun ihren Gefährten. Dieser seufzte und sah den Schwarzhaarigen an. Wusstest du das du das kannst oder war das gerade nur auf gut Glück?, fragte Sharoon betrübt. Sie sah die blauhaarige Frau an. So richtig wusste das Mädchen nicht was Porto Drako war und was Wahn mit dem eigenen Drachen meinte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


Fial-Dark
Schattenlord,Admin

avatar


Anzahl der Beiträge : 10861
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 33
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Im Schatten des Auges   Mo Feb 04, 2013 5:22 am

Sagen wir einfach, ich habe es befürchtet. Todesmagie ist einfach zu mächtig. Niemand sollte sie beherschen können. Er richtete sich auf. Kurz sah er nochmal zu Leiana . Dann lief er aus den Thronsaal. Er brauchte erst einmal etwas frische Luft. Und er musste einfach mal nachdenken.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de


Nova
Schattenmeister

avatar


Anzahl der Beiträge : 10227
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 34
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Im Schatten des Auges   Mo Feb 04, 2013 6:44 am

Kurz schaute Llael dem Mann hinterher, dann aber wendete er sich wieder Leiana zu. Die junge Frau hatte ihr Gesicht vergraben und weinte einfach nur fürchterlich. Ich bring sie ersteinmal aufs Zimmer, meinte Llael und hob die Frau vorsichtig hoch. Alasdair nickte betroffen und schaute Llael hinterher als er mit der Dragonikerin auf den Armen verschwand. Arme Leiana, sagte Ariya neben Faix sitzend. Der Halbelf sah zu den Kindern und dem weißen Drachen. Was ist Porto Drako?, fragte Sharoon nun doch. Das ließ dem Mädchen einfach keine Ruhe. Alasdair seufzte und setzte sich zu den Kindern auf den dunkelroten Läufer. Kurz strich er Faix über den Kopf. Man konnte sehen wie nah es dem Drachen ging.
Porto Drako war Leianas Heimatstadt, meinte der Halbelf betroffen. Dort leben Drachen und Dragoniker zusammen. Jeder Dragoniker hat einen eigenen Drachen. Ihr dürft jetzt aber nicht denken das er wie ein Haustier ist. Sie sind wie Geschwister, verbunden durch ihr gemeinsames Blut. So wie es bei uns den Bund des Lichts gibt gibt es in Porto Drako auch Anführer. Diese waren sowohl Drachen als auch Dragoniker. Die Krieger dort sind hervorragende Drachenkämpfer und haben uns schon sehr oft geholfen. Leiana konnte dies nun alles fühlen und mitbekommen weil ihr Drache in Porto Drako war. Sie hat dies durch ihn gesehen. Alasdair seufzte und die Kinder schauten betrübt. Leianas ganze Familie war dort oder?, fragte Ariya traurig. Der Halbelf nickte. Aber sie ist nicht alleine. Noch hat sie uns alle und Llael. Wir müssen jetzt nur für sie da sein. Aiden nickte. So wie ihr bei uns. Alasdair strich dem Jungen über den Kopf und lächelte wehmütig. Nun waren neben Sailin nochmehr Tote dazugekommen. Der Halbelf fragte sich was in Porto Drako geschehen war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


Fial-Dark
Schattenlord,Admin

avatar


Anzahl der Beiträge : 10861
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 33
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Im Schatten des Auges   Mo Feb 04, 2013 7:50 am

Wahn lief ein Stück die Straßen entlang. Viele Dinge schossen ihn durch den Kopf. Nun war Porto Drako also auch gefallen.
So viele starben udn es war nicht aufzuhalten. Sailin war fort. Alles was ihm nun blieb waren die Kinder.
Er zog den Kultistendolch hervor welchen er am Gürtel getragen hatte. Dann drehte er ihn in der Hand. Eine ganze Weile betrachtete er ihn einfach nur. Zahlreiche Bilder schossen ihn durch den Kopf. WIeder sah er den Altar und die junge Frau die auf diesen drauf lag. Plötzlich ballte Wahn seine Hand zur Faust. Shcließlich lief er einfach los. Sein Ziel war der Stall. Dort standen zahlreiche Pferde. Wahn umrundete den Stahl udn kam ein ein abgelgenes Gehege. Dort lief ein großer schwarzer Hengst. DIe Augen des Tieres leuchteten Rot. Er drehte den Kopf und kam an die Umzäunung heran.
Dann schnaubte er. Wahn streckte seine Hand aus. Dann öffnete er den Zaun des Geheges.
Der Hengst trat neben ihn. Wahn begann nun ihn zu satteln. Wir werden eine Reise machen Shaitan sagte er.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de


Nova
Schattenmeister

avatar


Anzahl der Beiträge : 10227
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 34
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Im Schatten des Auges   Mo Feb 04, 2013 8:04 am

Llael öffnete mit dem Fuß die Tür zu dem Zimmer wo er und Leiana untergebracht waren. Langsam betrat er dieses und lief zu dem Bett. Vorsichtig setzte er die Dragonikerin ab. Nochimmer hatte sie ihr Gesicht in seinen Oberkörper vergraben und weinte. Vor dem Bett knieend wolllte Llael sich von ihr lösen und aufstehen. Doch die Finger der Frau zogen sich zusammen und hielten den Mann so am Hemd fest. Llael sah betroffen zu ihr und strich Leiana über den Kopf. Sanft nahm er ihre Hände von dem Hemd und richtete sich auf. Dann setzte sich der Mann neben sie und legte seine Arme um die Frau. Zitternd umschlungen ihre Arme ihn, während sie weiter schluchzte. Während Llael mit ihr auf dem Bett sass strich er seiner Gefährtin über den Hinterkopf. Seinen senkte er so das dieser ihren Kopf berührte. Das Einzige was er im Moment machen konnte war für die Frau da zu sein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


Fial-Dark
Schattenlord,Admin

avatar


Anzahl der Beiträge : 10861
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 33
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Im Schatten des Auges   Mo Feb 04, 2013 8:14 am

Wahn htte Shaitan fertig gesattelt. Auf seinen Rücken ritt er nun zurück zur Feste. Dann sprang er ab und lief in diese.
Auf die anderen ging er nicht weiter ein. Sein Weg führte ihn nun in den ersten Stock zu seinen Zimmer. Dort angekommen packte einige Sachen ein und versteute sie in einen Bündel. Eine Karte von Antarres. Ein paar Kleidungstücke zum wechseln. Auch den Kultisten Dolch packte er ein. Zu guter letzt nahm er eine Flasche mit in der sich rote Flüssigkeit befand.

_________________
Silence in Dark



Zuletzt von Fial-Dark am Mo Feb 04, 2013 11:17 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de


Nova
Schattenmeister

avatar


Anzahl der Beiträge : 10227
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 34
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Im Schatten des Auges   Mo Feb 04, 2013 10:00 am

Papa was machst du da?, fragte Aiden erstaunt als er sah das Wahn die Sachen zusammenpackte. Er war zusammen mit Ariya und Alasdair zu dem Zimmer gekommen. Auch Faix und Sharoon tauchten nun hinter den dreien auf. Ariya legte ihren Kopf schief. Wo willst du hin Papa? Alasdair gefiel das nicht. Was ging in Wahns Kopf vor das er gerade jetzt Sachen zusammenpackte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


Fial-Dark
Schattenlord,Admin

avatar


Anzahl der Beiträge : 10861
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 33
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Im Schatten des Auges   Mo Feb 04, 2013 10:12 am

Wahn verschnürte das Bündel und hob es auf. Dann packte er sich sein Schwert welches neben dem Bett stand. Der Waffengurt den er nun anlegte verlief quer über den Oberkörper. Zum schluss nahm er sich noch einen Beutel mit ein paar SIlbermünzen mit den er an seinen Gürtel band. Eine Weile weg. Kann etwas dauern, aber es wird Zeit das sich etwas ändert. Als er an Alasdair vorbei kam blieb er kurz stehen. SIe würden ihn eh nicht ohne Rede und Antwort ziehen lassen. Ich jage den Kult und bringe ihn zur Strecke. Diese Bastarde haben das letzte Mal jemanden getötet.

_________________
Silence in Dark



Zuletzt von Fial-Dark am Di Feb 05, 2013 11:32 am bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de


Nova
Schattenmeister

avatar


Anzahl der Beiträge : 10227
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 34
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Im Schatten des Auges   Mo Feb 04, 2013 10:20 am

Alasdair sah Wahn an. Ich kann ja verstehen wie du dich fühlst Wahn, aber jetzt einfach Hals über Kopf loszuziehen und den Kult zu jagen bringt doch nichts, sagte der Halbelf etwas schockiert über das was der schwarzhaarige Mann vor hatte. Wir wissen nicht einmal wer das in Porto Drako gerade getan hat. Es könnte sonst etwas geschehen sein. Jetzt im ganzen Land rumzureisen wird auch nicht helfen Wahn. Du weißt ja nichteinmal wo der Kult sich überhaupt aufhält. Ariya und Aiden sahen sich erschrocken an. Dann schauten sie zu Wahn. Du willst einfach gehen?, fragte der Junge noch etwas ungläubig.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


Fial-Dark
Schattenlord,Admin

avatar


Anzahl der Beiträge : 10861
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 33
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Im Schatten des Auges   Mo Feb 04, 2013 10:24 am

Hals über Kopf? fragte Wahn und schüttelte den Kopf. Ich hab jetzt lange genug heir herumgesessen und nichts getan. Das einszisgte was passiert ist das Menschen sterben. Der Kult hat sie ermordet. Dafür blutet er. Das Mit Porto Drako ist eine andere Sache. Nun wandte er sich den Kindern zu. Ja ich gehe erst einmal. Aber ich komme wieder. Der Kult hat so vielen Menschen wehgetan. Ich werde nicht langer zusehen.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de


Nova
Schattenmeister

avatar


Anzahl der Beiträge : 10227
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 34
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Im Schatten des Auges   Mo Feb 04, 2013 10:40 am

Natürlich muss der Kult gestoppt werden Wahn, sagte Alasdair und sah den Mann ernst an. Aber du musst doch nicht alleine gehen. Ausserdem spricht da eindeutig die Wut aus dir, du hast einen Rachewunsch, was ich dir nicht übel nehm. Doch Wahn das wird sie auch nicht zurückbringen.
Aiden sah seinen Vater an und schluckte schwer. Mama ist weg und nun willst du uns auch wieder alleine lassen, rief Ariya nun auf. Alasdair sah zu dem Mädchen. Diese stand da und hatte den Kopf etwas gesenkt. Tränen tropften auf den Boden während ihre Hände zu Fäusten geballt waren und zitterten. Sag doch einfach das wir dir zuviel sind und du dich nicht mehr um uns kümmern willst. Sag es doch einfach anstatt drumherumzureden und einfach abhaun zu wollen. Wieder willst du uns einfach abschieben., rief Ariya laut auf. Aiden schaute seine Schwester etwas erschrocken an. Das war das erste mal das sie so laut geworden war. Normalerweise war er doch immer derjenige.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


Fial-Dark
Schattenlord,Admin

avatar


Anzahl der Beiträge : 10861
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 33
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Im Schatten des Auges   Mo Feb 04, 2013 10:48 am

Whan sah Ariya mit etwas geweiteten Blick an.Auch er war verwundert und wirkte etwas betroffen. Ich schieb euch doch nicht ab. Alles was ich will ist Klarheit in die Sache zu bringen. Der Kult hat Nero getötet und nun auch noch eure Mutter. Ich kann einfach nicht länger hier warten. Allmählich verliere ich den Verstand wenn wir weiterhin nichts tun.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de


Nova
Schattenmeister

avatar


Anzahl der Beiträge : 10227
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 34
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Im Schatten des Auges   Mo Feb 04, 2013 10:58 am

Denkst du uns geht es nicht anders?, fragte Aiden und sah seinen Vater an. Wir wollen auch wissen warum Mama sterben musste. Warum man uns sie und Nero nahm. Jede Minuten denken wir an die Beiden. Doch egal was wir tun werden, sie kommen nicht wieder. Aiden schaute traurig. Wir versuchen jeden Tag uns nicht anmerken zu lassen wie sehr wir die Beiden vermissen nur damit du dir keine Sorgen um uns machen musst, weinte Ariya. Wir sehen doch wie schlecht es dir geht. Und darum...darum...aber du willst jetzt einfach gehn und uns alleine lassen. Du lässt uns alleine.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


Fial-Dark
Schattenlord,Admin

avatar


Anzahl der Beiträge : 10861
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 33
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Im Schatten des Auges   Mo Feb 04, 2013 11:11 am

Ich kann euch ja verstehen ihr Zwei. Denoch hab ich mich entschieden. Ich gehe und ich komme zurück. Lange werde ich euch nicht alleine lassen, denn ob ihr mir das glaubt oder nicht. Ihr seid mir nicht egal. Ihr seid alles was ich noch habe. Wahn wandte sich ab und lief an Alasdair vorbei. Dann eilte er die Stufen hinab und hinaus aus der Festung. Draußen verstaute er sein Bündel in Shaitans Satteltasche und prüfte nochmals alles. Dann schwang er sich auf das Pferd.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de


Nova
Schattenmeister

avatar


Anzahl der Beiträge : 10227
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 34
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Im Schatten des Auges   Mo Feb 04, 2013 11:22 am

Aiden und Alasdair waren Wahn nach draussen gefolgt. Auch Ariya war den beiden nachgelaufen. Nochimmer rannen die Tränen einfach. Als sie Wahn auf dem Pferd sitzen sah wischte sie sich diese weg. Geh doch lass uns alleine. Wir brauchen dich nicht. Du bist doch eh nie für uns da, also sag nicht das wir dir nicht egal sind. Ich hasse dich. Nachdem sie das letzte geschrien hatte drehte sich Ariya einfach um und stürmte zurück in die Festung.
Aiden wusste nicht was er tun sollte. Flehend sah er seinen Vater an. Wahn nicht, meinte Alasdair nur.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


Fial-Dark
Schattenlord,Admin

avatar


Anzahl der Beiträge : 10861
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 33
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Im Schatten des Auges   Mo Feb 04, 2013 11:33 am

Wahn sah noch kurz noch Ariya hinterher. Schließlich noch zu Aiden und Alasdair. Auch Diablo kam nun aus der Festung. Dann wandte Wahn sich jedoch ab. Shaitan schnaubte kurz setzte sich aber dann in Bewegung. Ohne ein weiteres Wort zu sagen trieb Wahn sein Pferd an. Er wollte so schnell wie möglich aus Midian raus. Die Worte Ariyas saßen in seinen Kopf.
Er versuchte sie zu verdrängen doch dies klappte nicht wirklich. Viele Bewohner drehten sich verwundert nach ihm um als sein Pferd durch die Straßen preschte. Dann kamen auch schon die Tore der Stadt in Sicht. Verzeiht mir murmelte der schwarzhaarige noch und zog sich die Kapuze seines Umhanges über den Kopf
Diablo seufzte. Ihr könnt ihn nicht davon abbringen. Die Wunde in seinen Herzen ist zu tief.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de


Nova
Schattenmeister

avatar


Anzahl der Beiträge : 10227
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 34
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Im Schatten des Auges   Mo Feb 04, 2013 11:51 am

Alasdair seufzte. Das Schlimme war er konnte Wahn sehr gut verstehen. Ihm taten nur die Kinder Leid, welche dies nun wieder tragen mussten. Er hat innerhalb kürzester Zeit zwei ihm sehr wichtige Menschen verloren. Uns ginge es wahrscheinlich nicht anders., meinte der Halbelf und schaute Diablo an. Dabei legte er Aiden eine Hand auf die Schulter und drückte leicht zu. Der Junge schaute die Strasse runter und dann zu seinem Onkel. Nach wenigen Sekunden lief Aiden wieder in die Festung. Wir sollten mal nach Ariya sehen, sagte Alasdair zu Wahns Bruder.

Kaum war Aiden in der Festung rannte er auch schon die Stufen rauf und stürmte in das Zimmer. Sharoon stand neben Ariyas Bett und schaute ganz betroffen zu dem Mädchen. Wahns Tochter lag einfach auf dem Bett und weinte laut. Ariya, sagte Aiden bedrückt und setzte sich zu ihr aufs Bett. Als er seine Hand nach ihr ausstreckte schlug das Mädchen diese weg. Lass mich. Geh weg, weinte sie nur.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


Fial-Dark
Schattenlord,Admin

avatar


Anzahl der Beiträge : 10861
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 33
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Im Schatten des Auges   Mo Feb 04, 2013 12:03 pm

Diablo und die anderen versuchten den Rets der Nacht Ariya zu beruhigen. Doch es hatte keine Zweck. Wahns Tochter wollte niemanden an sich heran lassen. So entschied sich DIablo einfach bei ihr am Bett sitzen zu bleiben.
Was solte er denn auch großet un. Er fragte sich wie das mitd en Kindern ohne SIalin weitergehen sollte. Wahn war einKrieger er würde imemr wieder mal für längere Zeit weggehen oder an gefährlichen Schlachten Teilzunehmen.
Es lag ihm einfach im Blut zu kämpfen. DIe Kidner würden sich daran gewöhnen müssen. Doch wie das war fraglich. Er hoffte nur Wahn würde erfolg haben oder sich umentscheiden und früh wieder zurückkommen. Kurz musste er gähnen. Diablo war ziemlich müde. Nur das Weinen von Ariya und die Sorge um sie hielt ihn noch wach.

(kannst den ja einschlafen lassen udn kidner hauen ab)

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de


Nova
Schattenmeister

avatar


Anzahl der Beiträge : 10227
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 34
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Im Schatten des Auges   Mo Feb 04, 2013 8:02 pm

Aiden lag in seinem Bett und konnte nicht einschlafen. Immerwieder wenn er fast tat wurde der Junge durch das weinen wieder wach. Und so lag Aiden einfach da und schaute zu Ariya und Diablo rüber. Das Bett von Sharoon war leer. Während Faix bei Reynna untergebracht wurden war befand sich das Mädchen bei Keith. Er hatte sie mit zu sich genommen, nachdem es einfach nicht geschafft wurden war Ariya zu beruhigen.
Während Aiden zu seiner Schwester schaute sah er wie Diablo langsam mit dem Kopf wegnickte. Nach weiteren wenigen Minuten hing der Kopf des Mannes nach unten und er schlief. Aiden seufzte leise. Kurz sah er aus dem Fenster. Noch war es dunkel doch der Junge war sich sicher das es bereits morgen war. Als sich Ariya dann aber nach mehreren vergangenen Minuten aufrichtete und ihr weinen verstummte sah der Junge wieder auf. Er setzte sich hin und schaute verwundert zu wie sie aufstand und zu ihrem Schrank ging. Leise holte sie ein sauberes gelbes Kleid heraus und zog dieses an. Das andere, welches durch ihr langes weinen obenrum schon nass war legte sie einfach vor den Schrank. Was machst du da?, fragte Aiden verwirrt. Das Mädchen sah ihren Bruder kurz an, dann ging sie einfach zur Zimmertür und machte diese auf. Der Junge stand auf und folgte dem Mädchen nach draussen als diese einfach rausging. Ariya lief einfach aus der Festung raus und die Strasse runter, während Aiden ihr folgte. Immerwieder fragte er nach was sie vorhatte, doch das Mädchen antwortete einfach nicht. Als die beiden um eine Ecke bogen sahen sie den Markt. Dort wurden am Tag viele Waren angeboten. Normalerweise war hier immer Trubel. Es war nie wirklich leise. Doch jetzt so früh am morgen liefen nur wenige Händler dort herum. Sie bauten ihre Stände auf. Mehrere Wagen an dennen Pferde angespannt wurden waren standen herum. Aiden legte den Kopf schief als seine Schwester einfach in einen gerade unbewachten hineinkletterte und sich zwischen die gerade eingepackten Waren setzte. Anscheinend war dies ein Händler, welcher die Waren aus der Festung selbst herausbrachte um draussen zu verkaufen und um dann mit neuen wiederzukommen. Aiden lief sofort zu dem Wagen und kletterte ebenfalls hinein. Ariya, flüsterte er leise und hockte sich vor sie. Das kannst du nicht machen. Du kannst doch nicht einfach hier hereinklettern. Jedenfalls nicht ohne mich. Das Mädchen legte ihren Kopf schief. Ich kann dich eh nicht aufhalten also komm ich mit, grinste Aiden frech. Ariya ließ den Kopf hängen nahm ihn aber gleich weider hoch als sich der Wagen mit der großen Plane oben drauf in Bewegung setzte. Während der Händler sich vorne auf dem Wagen bequem insetzte und seine Pferde antrieb kamen sie den Stadttoren immer näher. Gute Reise und passt auf euch auf, war noch von den Wachen zu hören als sie den Händler verabschiedeten.

Während sich der Wagen mit den Kindern von der Feste entfernte sass Llael auf dem Bett. Die Dragonikerin lehnte mit dem Rücken an seinem rechten angewinkelten Bein und hatte ihren Kopf an dessen Schulter gelehnt. Sein rechter Arm lag an ihrem Rücken, während ihre Augen geschlossenwaren. Sanft strich Llael ihr mit der linken Hand über die Wange. Dabei wischte er noch eine Träne weg. Die junge Frau hatte sich letzten Endes in den Schlaf geweint. Llael seufzte leise und schaute sie bedrückt an. Obwohl sein Rücken schon wehtat, da er die ganze Zeit nur auf einer Stelle sass, verharrte Llael so. Er wollte nicht das Leiana wieder wach wurde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


Fial-Dark
Schattenlord,Admin

avatar


Anzahl der Beiträge : 10861
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 33
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Im Schatten des Auges   Di Feb 05, 2013 12:57 am

DIablo kippte nun einfach zur Seite um. Dadurch wurde er jedoch wach. Langsam öffnete er die Augen . Doch was er sah lies ihn aufspringen. Weder Aiden ncoh Ariya waren im Zimmer zu sehen und draußen was es immer noch nicht hell. Sofort begann er sie zu suchen. Doch egal wo er fand sie nicht. Das gibt es doch nicht stöhnte der Mann und machte sich daran den anderen bescheidzugeben.

Wahn erreichte das Dorf Valas. Er begann sich bei den Leuten etwas umzuhören. DIe meisten machten jedoch einen Bogen um ihn und Shaitan. Was wudnerte er es auch. DIa Legion hatte bei vielen nicht so einen allzuguten ruf. Shaitan trug das Wappen der Legion an seiner Ausrütung und ein Hengst mit roten Augen sorgte ohnehin für aufsehen.
Nach einer Wiele setzte er sich eztwas aushalb auf die WIese und machte eine Pause.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de


Nova
Schattenmeister

avatar


Anzahl der Beiträge : 10227
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 34
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Im Schatten des Auges   Di Feb 05, 2013 1:14 am

Die Sonne begann am Horizont bereits wieder unterzugehen als der Händler mit seinem Wagen in das Dorf Valas kam. Den ganzen Tag über hatte der Mann seine Pferde angetrieben um durch die sterbenden Sande hindurch zu dem Ort hier zu kommen. Während der Mann von seinem Wagen stieg und einen großen Schluck aus seiner Wasserflasche nahm fiel ihm der schwarze Hengst auf der Wiese auf. Neben diesem sass ein junger Mann. Hey das gibt es doch nicht, rief der Händler diesem nun zu und machte einige Schritte in Richtung des Mannes. Was macht den ein Krieger der Legion hier? Bist schon etwas weit weg von eurer Festung oder?

Währenddessen standen alle bist auf Leiana und Llael in dem neuerrichteten Thronsaal. Den ganzen Tag über hatten sie nach den Kindern Wahns gesucht nachdem Diablo ihnen Bescheid gegeben hatte. Doch nirgends hatten sie auch nur eine Spur von ihnen gefunden. Super hast du das gemacht, murrte Sharoon den Bruder Wahns an. Wie kann man den in so einem wichtigen Moment einschlafen? Sowas macht man doch nicht. Keith sah das Mädchen an. Hey Sharoon. Diablo kann nun wirklich nichts dafür.
Alasdair zog die Luft ein. Das wird ja immer besser. Erst das mit Sailin, dann wird Porto Drako zerstört und nun muss Wahn auf Rachefeldzug gehn. Und das die Kinder jetzt auch weg sind erwähn ich auf diesem Haufen von Problemen mal nicht. Aber seid ihr euch da mit Porto Drako wirklich sicher?, fragte ein grünhaariger Mann, welcher neben Lilith stand. Der junge Mann war Cedric, Alasdairs Sohn. Eigentlich war er der Hauptmann der Streitkräfte Sanctaris, doch durch den Fall der Stadt war er nun ebenfalls hier. Cedric trug eine dunkelgrüne Stoffhose und ein beiges kurzärmliges Hemd. Alasdair sah zu seinem Sohn. Wir können nur mutmassen, aber nachdem was Wahn erzählt hat und nach Leianas Reaktion können wir es nicht ausschließen. Vielleicht kann sie uns mehr sagen sobald sie sich wieder etwas gesammelt hat. Lilith nahm die Hände an die Hüften. Wir sollten uns erstmal überlegen was wir wegen der Kinder machen. Der Lord erschlägt uns alle sollten wir sie nicht wiederfinden oder ihnen etwas zustossen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


Fial-Dark
Schattenlord,Admin

avatar


Anzahl der Beiträge : 10861
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 33
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Im Schatten des Auges   Di Feb 05, 2013 1:44 am

Wahn richtet esich etwas auf und klopfte sich den Staub aus der Kleidung. Nun ich bin auc der Suche nach etwas. Oder nach mehreren Personen. SIe haben mir etwas wichtiges Genommen und nicht nur mir. Er überlegte kurz. Da ihr Händler seid, vieleicht habt ihr ja etwas merkwürdiges gesehen. Mänenr mit einer Kette die ein halbgeschlossenes Auge zeigt.

_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de


Nova
Schattenmeister

avatar


Anzahl der Beiträge : 10227
Anmeldedatum : 17.09.09
Alter : 34
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: Im Schatten des Auges   Di Feb 05, 2013 1:55 am

Der Händler verschränkte die Arme. Nun es ist jetzt eine Weile her das ich dort war. Aber in der Nähe des Walls habe ich auf jedenfall mal welche gesehen. Aber wie gesagt ist eine Weile her. Die waren ganz schön dreist und haben sich an meinen Waren bedient ohne wirklich was zu zahlen. Deswegen kann ich mich an die noch so gut erinnern.
Aiden, der nochimmer mit seiner Schwester in dem Wagen sass, rutschte etwas nach vorne um kurz hinauszuspähen. Der Händler unterhielt sich mit seinem Vater. Als Ariya ihn am Arm packte und etwas zurückzerrte stand der Junge auf. Hey lass das. Komm ich will mal schaun, murrte Aiden. Als er seinen Arm losreissen wollte stolperte der Junge über eine Kiste und fiel samt Ariya aus dem Wagen. Nicht nur das Aiden hart auf dem Boden landete. Seine Schwester fiel auch noch genau auf ihn drauf.

Ich bezweifel das Wahn uns gleich umbringen wird, aber er wird sauer werden, sagte Llael nun vom Eingang des Saals aus und trat ein. Alle sahen zu ihm. Wie geht es Leiana?, fragte Reynna gleich besorgt. Der Mann seufzte. Wie wohl. Sie redet nicht wirklich und starrt nur sinnlos aus dem Fenster. Im Moment schläft sie aber. Alasdair verschränkte die Arme. Ich glaube ich werde mal jemanden losschicken um nach Porto Drako zu reisen. Wir müssen wissen was da los ist, meinte der Halbelf. Und in der Zwischenzeit sollten wir wohl die Kinder suchen. Alasdair sah in die Runde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


Fial-Dark
Schattenlord,Admin

avatar


Anzahl der Beiträge : 10861
Anmeldedatum : 16.09.09
Alter : 33
Ort : Vorm Rechner

BeitragThema: Re: Im Schatten des Auges   Di Feb 05, 2013 2:08 am

Zuerst starrte Wahn einfach nur auf die beiden Kidner die da gerade aus den Wagen gefallen waren. Kurz wandterte sein Blick dann zu dem Händler, schließlich jedoch wieder zu Ariya udn Aiden. Das gibts doch jetzt nicht oder. Was zur Hölle macht ihr denn hier?

Diablo seufzte. Gut ich geh dann mal etwas auserhalb der Feste suchen. Wahns Burder hatte ein mieses Gefühl in der Magengegend. Was wenn sie einfach ihren Vater gefolgt waren?


_________________
Silence in Dark

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dsmclan.forumieren.de


Gesponserte Inhalte






BeitragThema: Re: Im Schatten des Auges   

Nach oben Nach unten
 
Im Schatten des Auges
Nach oben 
Seite 5 von 37Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 21 ... 37  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Ein Fürst der Schatten - Tholle

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
When Darkness Falls :: Fantasy Rpgs :: Rpg-Bereich :: VI Im Schatten des Auges-
Gehe zu: